Während mehrerer Krankenhaus-Aufenthalte sah ich viele Kinder, die voller Angst waren und litten, weil sie alleine waren. So begann ich, den kleinen Patienten Geschichten zu erzählen. Ich legte besonderen Wert darauf, dass diese gewaltfrei waren und die Kinder den Inhalt der Geschichten im täglichen Leben wiederfinden konnten. Von Ärzten und Eltern motiviert schrieb ich alles später nieder und so entstand "Erzähl mir was! Kindergeschichten für Kleine und Große". Aber nicht nur die Kinder schwärmten von den Erzählungen, sondern auch die Senioren, also Omas und Opas,

foto: rwe/klaus görgen

Erzähl mir was!
kindergeschichten für kleine und große

wo sie einfach nur "Mensch" sein durften, ohne Erfolgszwang und Leistungsdruck. Auf Bilder in den Geschichten wurde von mir absichtlich verzichtet, um die Phantasie von Jung und Alt nicht zu beeinflußen...

home.html

die sich in den Geschichten wiederzufinden glaubten. Es gelang mir, selbst die alten Menschen in meinen Bann zu ziehen,sie für eine Weile in eine heile Welt zu entführen,

Erzähl mir was!
kindergeschichten für kleine und große